Apfelringe

Apfelringe sind nicht gleich Apfelringe. Es gibt sie in softer oder knackiger Form zu kaufen, sowohl gesüßt als auch ungesüßt. Wir stellen Dir unsere Apfelringe und -chips aus Deiner KoRo Drogerie vor und zeigen Dir wie Du sie selbst machen kannst!

Apfelringe schmecken super fruchtig und sind eine tolle gesunde Alternative zu industriell gefertigten Gummibärchen. Und nein - wir reden nicht von der ringförmigen Gummibär-Variante die den selben Namen trägt. Ebenso verleitet einen der Name Apfelchips an die ungesunden Kartoffelchips Produkte zu denken. Doch weit gefehlt! Wir stellen Dir unsere gesunden Apfelringe und -chips in diesem Artikel vor. Außerdem haben wir eine Anleitung für Dich, wie Du sie im Ofen selbst machen kannst.

 

2019_02_16_Apfelringe

 

Apfelringe und Apfelchips

Hinter dem Wort Apfelringe verstecken sich vom Kernhaus befreite und in Ringe geschnittene, getrocknete Äpfel. Je nach Dicke der Ringe und Länge der Trocknung bleiben die Apfelscheiben soft oder werden hart. Die weiche Variante wird als Apfelring bezeichnet - die knackigen Erzeugnisse werden eher unter der Bezeichnung Apfelchips verkauft. In Deiner KoRo Drogerie bieten wir Dir beide Produkte an:

Apfelchips Deutscher Elstar

Unsere naturbelassenen Apfelringe ohne Schwefel oder Zucker kommen aus Deutschland. Sie werden aus gesunden und ausgereiften Äpfeln hergestellt. Im Geschmack sind die ungeschälten Ringe säuerlich-süß und bilden eine knusprige Alternative zu fettigen Kartoffelchips. Achte darauf die Apfelchips nach jedem Öffnen wieder luftdicht zu verschießen, dass sie ihre knackige Konsistenz behalten können. Denn so schmecken sie am besten!
In der KoRo Drogerie findest Du unsere knusprigen Apfelchips in der 250g Packung. 1,2,3 - los geht die Knabberei!

Getrocknete Apfelringe

Die Konsistenz unserer von ihrer Schale befreiten Apfelringe ist weich und saftig. Sie schmecken angenehm süß und sind frei von Schwefel oder zusätzlichen Zucker. Du fragst Dich sicher warum wir Apfelringe aus China anbieten - sozusagen vom anderen Ende der Welt. Der Grund ist der unübertreffbare Geschmack. Unser KoRo Team testet vor jeder Produkteinführung ausführlich viele verschiedene Lebensmittel. Und da wir garantieren wollen, dass Du den besten und aromatischsten Geschmack für Dein Geld bekommst, haben wir uns für die Apfelringe aus China entschieden. Wir hoffen, dass Du sie genauso lecker findest wie wir auch. Durch die weiche Konsistenz sind sie ein toller gesunder Snack alternativ zu z.B. Gummibärchen.
Für Deinen Vorrat erhältst Du die weichen, fruchtigen Apfelringe in der 1kg großen Packung in unserer KoRo Drogerie.

Apfelringe und -chips selber machen

Wenn Du eher der Do-it-yourself-Typ bist kannst Du Dir natürlich auch selbst getrocknete Äpfel machen. Für die eigene Herstellung von Apfenringen und -chips gibt es mehrere Möglichkeiten. Wir haben Dir eine Einfache herausgesucht:
Das Obst muss zuvor vom Kerngehäuse befreit werden und anschließend in ringförmige Scheiben geschnitten werden. Diese sollten ca. 1cm dick sein für Apfelringe und etwas dünner für die knackige Alternative. Das Entfernen der Schale ist Geschmacksache - je nachdem was Dir besser schmeckt. Lege die Ringe so auf ein mit Backpapier belegtes Blech, dass sie möglichst keine Berührungspunkte haben. Die rohen Apfelringe kannst Du im Backofen bei 50 Grad Umluft herstellen. Damit die Feuchtigkeit aus dem Ofen entweichen kann empfehlen wir Dir diesen während des Backvorgangs leicht geöffnet zu lassen. Je nach Dicke der geschnittenen Ringe dauert der Trocknungsvorgang kürzer oder länger. Am besten lässt Du die Scheiben so lange im Ofen bis sie sich für Dich trocken anfühlen. Die weichen Apfelringe halten sich nicht ganz so lange wie die trockenen Apfelchips. Sollten die Apfelchips mit der Zeit wieder weicher werden kannst Du sie noch mal bei 50 Grad backen, genauso wie beim ersten Mal. Für die Aufbewahrung eigenen sich beispielsweise Dosen oder Gläser mit Schraubverschluss. Vor allem die Apfelchips sollten luftdicht verpackt sein, um knackig zu bleiben.

Unser Tipp, wenn Du Apfelringe ohne Schale machst: Du kannst Apfeltee aus den Schalen herstellen und musst sie nicht entsorgen. Die Schalenreste schneidest Du dafür in schmale Streifen und bäckst sie im Ofen mit, bis sie beim Zerbrechen mit der Hand leise Knack-Geräusche machen. Für den Tee einfach eine Handvoll in eine Tasse geben, mit heißem Wasser aufbrühen und abgedeckt ziehen lassen. Nach Bedarf kannst Du den Tee süßen oder mit Zimt verfeinern.


Wenn Du es etwas süßer magst, haben wir auch eine sündige Apfel-Alternative für Dich: Kennst Du schon unsere köstlichen Apfelstücke mit Zimt & Zucker? Himmlisch!

Tags: korotipps

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
Apfelchips Deutscher Elstar | 250 g
Apfelchips Deutscher Elstar
8,00
Inhalt 0.25 kg | 32,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

GETROCKNETE APFELRINGE | 1 KG
Getrocknete Apfelringe
14,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

APFELSTÜCKE MIT ZIMT & ZUCKER | 1 KG
Apfelstücke mit Zimt & Zucker
18,00
Inhalt 1 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Bio Ceylon Zimt Gemahlen | 500 G
Bio Ceylon Zimt gemahlen
12,00
Inhalt 0.5 kg | 24,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.