A wie Açaí – Acai Beeren unter der Lupe

Açaí Beeren sind ein extrem beliebtes Superfood unserer Zeit. Die Aussprache variiert hierzulande von Akai über Assai, bis hin zur korrekten Art und Weise: Açaí (Ah-sah-ii oder Assa-i). Aber ganz egal, wie man es nun ausspricht: Die kleine blaue Beere aus Südamerika liegt zu Recht voll im Trend! Warum das so ist, wo sie ihren Ursprung hat und was Du mit ihr alles anstellen kannst, erfährst Du hier.

Wo kommt die Acai Beere her?

Die blauen Früchte mit einem Durchmesser von ein bis zwei Zentimetern wachsen an mittel- und südamerikanischen Kohlpalmen. Die Pflanze wächst hauptsächlich im flächengrößten Land Südamerikas: Brasilien. Dort spielt die Açaí-Beere in der alltäglichen Ernährung der Einheimischen eine große Rolle. An fast jeder Straßenecke Smoothie ähnelnde Süßspeise mit verschiedenen Toppings, genießen. Die Pflanzenart kommt jedoch nicht nur in Brasilien vor. Von Panama über Ecuador, Venezuela und Kolumbien nach Brasilien erstreckt sich die Heimat der Euterpe oleracea, wie die Kohlpflanze von Botanikern genannt wird.

Welche Wirkung hat die Acai Beere?

Bekanntlich kommt es im Leben auf die inneren Werte an. Diese können sich bei der Acai Beere auf jeden Fall sehen lassen. So Du in den Açaí-Früchten ungesättigte Fettsäuren in für Beeren unüblich hohen Mengen (z.B. Omega-3-Fettäsuren), Ballaststoffe, diverse Vitamine (z.B. Vitamine der B-Gruppe, A, C und E), Mineralstoffe wie Calcium und Eisen und Antioxidantien. Das führt dazu, dass die Beere das Immunsystem stärken, die Fettverbrennung in den Muskeln ankurbeln, vor Nervenschädigungen schützen, den Wasserhaushalt regulieren und die Darmflora aufrecht erhalten soll.

Acai-2

Wie verwende ich Acai?

Der Geschmack der Acai Beere wird sehr unterschiedlich aufgefasst. Die einen beschreiben einen pikanten, die anderen einen süßlichen und die nächsten einen erdig-öligen Beigeschmack. Im allgemeinen Tenor wird der Geschmack als eher gewöhnungsbedürft aufgefasst. In der Acai Bowl mit anderen Zutaten vermischt, kannst Du die Superbeere genüsslich schlemmen und von allen vorgestellten Vorteilen profitieren.
Wie weiter oben schon erwähnt, erfreuen sich Acai Bowls großer Beliebtheit. Hierfür werden verschiedene Zutaten wie gefrorene Bananen, Beeren, Acai Pulver, Ahornsirup und Pflanzendrink gemixt und kühl gelöffelt.

Acai-3

Die Zubereitung der Acai Bowl ist denkbar einfach: Alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben und zu einer homogenen Massen pürieren. Dazu werden traditionell Granola, Nüsse und Früchte nach Wahl gereicht. Eine weitere außerordentlich leckere Verwendung sind Acai Würfel. Dabei handelt es sich um verzehrfertige Fruchtwürfel ohne Gelatine, die hauptsächlich aus Açaí Fruchtmark bestehen. Diese sind ein toller Snack, Gummibären-Ersatz und ein ideales Topping für Müslis oder Smoothie Bowls.
Soweit unser Überblick. Nun hast Du die wichtigsten Informationen rund um Açaí im Blick und kannst dich durch die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten probieren. Tob' dich hierbei ruhig aus und schau in unserem Food Journal nach passenden Inspirationen.

Tags: KOROWISSEN

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Probieren geht über Studieren
BIO ACAI PULVER | 250 G
Bio Acai Pulver
15,00
Inhalt 0.25 kg | 60,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Acai Würfel ohne Zuckerzusatz
Acai Würfel ohne Zuckerzusatz
24,00
Inhalt 0.5 kg | 48,00 € je kg

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Super-News!

Keine Weitergabe von Daten an Dritte, jederzeit Abbestellung möglich. Datenschutz.